Herausforderung im Personal Recruiting: Generation Z

Vor einigen Jahren waren die genauen Eigenschaften der Generation Z, also ab 2000er Geborene, noch umstritten. Mittlerweile weiß man mehr darüber, wie die jungen Menschen ticken, was sie erwarten und wo sie zu erreichen sind. Altbewährte Maßnahmen zum Recruiting neuer Mitarbeiter sollten deshalb angepasst werden und nehmen Fahrt in eine neue Richtung auf. Im Folgenden klären wir über die Eigenschaften der Generation Z auf und zeigen, welche Herausforderung im Personal Recruiting entsteht. Die Vorgängergeneration (bekannt als: Millenials (zwischen 1990 und 2000er Geborene)) hat in der Berufswelt nicht immer einen guten Ruf und so werden ihnen neben positiven Eigenschaften auch negative nachgesagt. Sie seien: faul, anspruchsvoll und schwierig. Grundsätzlich grenzen sich die Mitte 1990-er Geborenen von den üblichen Tugenden Fleiß und Disziplin ab und setzen mehr Fokus auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Ist das bei Generation Z auch der Fall?

Welche Bedürfnisse hat Generation Z?

Generation Z befindet sich gerade im Jugendalter und ist somit die nächste Generation auf dem Arbeitsmarkt. Gut also, wenn man sich bereits vorher mit ihren Bedürfnissen auseinandersetzt.

Gewisse Ähnlichkeiten mit den Millenials sind erkennbar. Dennoch scheinen sie deutlich traditioneller und vernünftiger zu sein. Die Sicherheit steht in der Wertetabelle wieder deutlich weiter vorne und sie blicken optimistisch in die Zukunft. Der Wunsch ist nicht alleinig der Erfolg in Karriere oder finanzieller Reichtum. Familie, die persönliche Entfaltung und Selbstverwirklichung spielen eine große Rolle. Eine Tätigkeit, die Sinn macht – das wünscht sich Generation Z.

Recruiting: Wie erreiche ich Generation Z?

Unübersehbar ist der digitale Einfluss auf diese Generation. Im Privatleben nehmen soziale Netzwerke bereits einen großen Stellenwert ein. Auch im beruflichen Alltag werden hieraus Erwartungshaltungen resultieren. Wir erwarten also: junge, digitale Menschen, die gerne mit höchst moderner Technologie und innovativen Arbeitsstrukturen abgeholt werden wollen. Damit könnten sie ganze Firmenstrukturen zum Überdenken bringen.

Die Zielgruppe sprechen Sie am besten dort an, wo sie sich aufhalten: auf direktem Weg über ihr Smartphone im Internet. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 17 Jahren sind aktuellen Studien nach durchschnittlich 2,4 Stunden täglich online.

Bereits zuvor haben wir die Wichtigkeit der Jobplattform Xing angesprochen.  Der Personalvermittler übernimmt als Experte für die verschiedenen Unternehmen die Suche nach dem passenden Personal. Auch hier werden bereits unterschiedliche Plattformen und soziale Netzwerke berücksichtigt.

Active Sourcing: Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing

Um Generation Z für Jobs zu begeistern, sind die Algorithmen der sozialen Netzwerke hilfreich. Messenger, Social Media Plattformen oder Online Foren können die Kandidaten, die Sie suchen, herausfiltern. Das erspart einiges an Zeit und Mühen.

One-Click Bewerbungen

Digitale Prozesse werden zunehmend analoge Vorgehensweisen ersetzen. Früher wurden Bewerbungen noch handschriftlich unterzeichnet. Heutzutage ist die Devise: Je weniger Klicks, desto besser. Die Bewerbung per E-Mail ist weit verbreitet und die One-Click Bewerbung ist auf dem Vormarsch. Vergleichsweise wenig Firmen nutzen diese Möglichkeit und dennoch ist ein Trend dahingehend in diversen Jobportalen zu erkennen. Der Nachteil ist, dass der Bewerber die Bewerbung nicht individuell gestalten kann, da Formulare bereits die Fragen vorgeben. Firmen hingegen gewinnen eine schnellere Übersicht der Bewerber.

Im Bewerbungsprozess: Je weniger Klicks, desto besser.

Herausforderungen als Personaler

Die mobile Kommunikation erfordert schnelle Reaktionen der Personaler. Die Bewerber möchten ein zeitnahes Feedback, flache Hierarchien und kurze Prozesswege. Holen Sie die Kandidaten auf Augenhöhe ab. Personaler sollten im besten Fall authentisch mit der jungen Generation Z kommunizieren. Das Aufgabenspektrum eines Personalers erweitert sich. Ein gesundes Maß an Flexibilität und höherer Verantwortung gegenüber Bewerbern kommt ebenfalls dazu.

Wer erfolgreich sein will, braucht ein gesundes Maß an Flexibilität.

Fragen Sie Ihren Personaldienstleister des Vertrauens

Die von Caprivi GmbH ist seit bereits 16 Jahren marktführender Personaldienstleister und Spezialist in der Handwerks- und die Pflegebranche. Dank der Kombination aus Branchenwissen und konkreten Einblicken in das aktuelle Marktgeschehen, wissen wir, worauf es bei beweglichen Personalstrukturen und innovativen Konzepten ankommt.

Leistungen

Über uns

Mit Sachverstand und Finger­spitzen­gefühl schaffen wir im Arbeitsmarkt die idealen Verbindungen zwischen Unternehmen und unserem qualifizierten Personal. von Caprivi zählt zu den ersten Adressen im Bereich der flexiblen Personal­konzepten wie Zeitarbeit, Arbeit­nehmer­überlassung, Personal­vermittlung und Personal­übernahme sowie Executive Search.

vonCaprivi GmbH
Fachpersonal

Königstraße 33
70173 Stuttgart
Fon 0711/34252-0

info@voncaprivi.de